FAQs

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen zusammengestellt. Sollte Ihre Frage nicht zu finden sein, wenden Sie sich bitte an uns.
.
Offizielle Dokumente der Messe Zürich (Standbaurichtlinien und Betriebsordnung) können Sie mit einem Klick downloaden.

Ihre Fragen:

1. Werden die Messehallen temperiert resp. klimatisiert?

2. Wie hoch darf unser Messestand gebaut werden?

3. Dürfen wir zusätzliche Flächen in den Hallen als Werbeflächen nutzen?

4. Wie funktioniert der An – und Abtransport der Exponate?

4.1. An wen wenden wir uns bei Fragen zur Ein- und Ausfuhr von Waren in die Schweiz?

5. Für welche Art von Standbau benötigen wir eine Bewilligung?

6. Wie platzieren wir technische Bestellungen für Internet, Strom, Telefon und Wasser?

7. Welche Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in der Nähe der Messe Zürich

8. Muss eine geplante Standparty angemeldet werden?

9. Darf in den Hallen der Messe Zürich geraucht werden?

10. Benötigt der Aussteller eine Ausstellungs- und Transport-Versicherung?

11. Wie lautet die Anschrift/Adresse für Lieferungen an die Messe?

12. Wer ist zuständig für die Abfallentsorgung vor Ort?

13. Was muss bei der Montage von Verkleidungen und Dekorationen beachtet werden?

14. Werden die Messestände generell bewacht?

15. Dürfen wir als Aussteller eigenständig Objekte an die Hallendecke montieren?

16. Wann wird auf- und abgebaut?


Unsere Antworten:

1. Werden die Messehallen temperiert resp. klimatisiert?

Vor dem offiziellen Aufbaubeginn und nach dem offiziellen Abbauende werden die Hallen nicht temperiert. Aus Gründen der allgemeinen Sicherheit auf dem Messegelände bleiben die Hallen und das Messegelände insgesamt ausserhalb dieser Zeiten geschlossen.

2. Wie hoch darf unser Messestand gebaut werden?

Die zulässigen Höhen für Standbauten sind wie folgt:

Hallen 1+26,50 m (tiefer Teil 3,5/3 m)
Hallen 3-6 – 5,50 m
Halle 7 – 4,50 m oder auf Anfrage
Halle 9 – 3,00 m oder auf Anfrage

Höhe entlang den Hallenaussenwänden auf Anfrage.

Die Bauhöhe ist in den Hallen 3 – 6 an den Fenstern teilweise nur 3,2m. Bei den Lüftungsrohren (Übergänge zwischen den Hallen 3 + 4 bzw. 5 + 6 ist die Bauhöhe teilweise nur 5m. Bei Baunanträgen über 5m bitte unbedingt Bauplan an das Messeteam schicken.

3. Dürfen wir zusätzliche Fläche in den Hallen als Werbefläche nutzen?

Nein. Werbeflächen ausserhalb der Standfläche sind nicht zugelassen. Auch ist es nicht gestattet Werbung auf den Säulen der Hallen zu applizieren. In Ausnahmefällen entscheidet die Messeleitung über vorstehende Elemente, die die Standgrenze überschreiten. Zusätzliche Werbemöglichkeiten erfahren Sie beim SuisseEMEX-Team.

4. Wie funktioniert der An – und Abtransport der Exponate?

Der Güterumschlag erfolgt über den Checkpoint der MCH. Sämtliche An- und Abtransporte müssen zuerst gemeldet werden. Die MCH legt sodann ein Zeitfenster für den Güterumschlag fest und weist den Fahrzeugen (Lkw, Lieferwagen, Pkw) eine reservierte Umschlagsfläche in der Anlieferzone zu. In der Anlieferzone ist für jedes Fahrzeug eine Barkaution zu hinterlegen. Diese wird zurückerstattet, wenn das vorgegebene Zeitfenster für den Güterumschlag eingehalten wird, andernfalls fällt sie an die MCH.

Finden Sie hier den Anfahrtsplan für den Güterumschlag.

4.1. An wen wenden wir uns bei Fragen zur Ein- und Ausfuhr von Waren in die Schweiz?

Für Fragen betreffend Ein- und Ausfuhr von Waren steht auf dem Messegelände in Zürich ein Messezollamt zur Verfügung (Messezollamt Zürich: Tel. +41 44 315 44 10).

Vorübergehende Einfuhr von Waren (DE)
Importation temporaire (FR)
Declaring goods (EN)
Importazione temporanea (IT)

5. Für welche Art von Standbau benötigen wir eine Bewilligung?

Für folgende Punkte ist eine schriftliche Bewilligung notwendig:

–Stände über 3 m Höhe
–Auf-/Abbau ausserhalb offizieller Termine
–Arbeiten am Stand während der Messedauer
–Arbeiten nach 19 Uhr und an gesetzlichen Ruhe-/Feiertagen im Kanton Zürich
–Ein-/Ausfuhr von deklarationspflichtigen Waren (Zoll)
–Fotografieren durch eigenes Personal/Berufsfotografen
–Arbeiten mit Gas/Sauerstoff
–einstöckige Stände mit Beschriftung höher als 5 m

Für mehrgeschossige Stände, oder Stände über 100 m2 Grundfläche muss ein vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden (Merkblatt 3.1 der M.CH)

6. Wie platzieren wir technische Bestellungen für Internet, Strom, Telefon und Wasser?

Bestellen Sie direkt beim jeweiligen offiziellen Lieferanten der Messe Schweiz. Sie können die Formulare gleich hier downloaden und an die Messe Zürich faxen.
Weitere Informationen zum Messegebäude finden Sie unter http://www.messe.ch

7. Welche Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in der Nähe der Messe Zürich?

Gleich gegenüber des Messegeländes befindet sich unser Partnerhotel, das Holiday Inn. Kontaktieren Sie dieses direkt oder über Zürich Tourismus.

8. Muss eine geplante Standparty angemeldet werden?

Ja. Bitte senden Sie eine Email mit Bekanntgabe über Datum, Uhrzeit (ab/bis), Ort (Halle/Stand) an info@suisse-emex.ch. Die obligatorischen Kosten für Sicherheit/Bewachung werden dem Aussteller weiterverrechnet.

9. Darf in den Hallen der Messe Zürich geraucht werden?

Nein. Das Rauchen in den Hallen und Räumlichkeiten der MCH ist gesetzlich verboten. Wer gegen das Rauchverbot verstösst, kann mit einer Busse bestraft werden.

10. Benötigt der Aussteller eine Ausstellungs- und Transport-Versicherung?

Der Veranstalter EMEX Management GbmH und sein Personal haftet gemäss Ausstellerreglement nicht für Schäden an den Gütern der Aussteller. Der erforderliche Versicherungsschutz wird jedoch durch den Veranstalter an die Aussteller vermittelt. Eine Versicherung ist für sämtliche Exponate und das Standmaterial obligatorisch.

11. Wie lautet die Anschrift/Adresse für Lieferungen an die Messe?

Für Brief- und Paketpost:

Name des Ausstellers
SuisseEMEX’17
Halle / Standnummer
MCH Messe Schweiz (Zürich) AG
Wallisellenstrasse 49 / Postfach
CH-8050 Zürich / Schweiz

Brief- und Paketpost muss zwingend während der Messe (vom 25. bis 26. August 2015) eintreffen.

Für grosse Anlieferungen per Spedition:

Sempex AG
SuisseEMEX’17
Halle / Standnummer
Siewerdtstrasse 60
CH-8050 Zürich / Schweiz

Tel: +41 44 315 44 10

12. Wer ist zuständig für die Abfallentsorgung vor Ort?

Jeder Mieter, Veranstalter, Aussteller, Standbauer, Lieferant und Besucher ist während seines Aufenthaltes in den Hallen und Räumlichkeiten der MCH selber für die Entsorgung seiner Abfälle verantwortlich. Die MCH organisiert die Entsorgung von Abfällen. Kleinere Mengen werden auf Kosten des Verursachers in den Abfallsäcken der MCH gesammelt und entsorgt. Grössere Mengen, sperrige Abfälle und Sonderabfälle werden gegen Rechnungsstellung in Containern und Spezialbehältern entsorgt. Küchen- und Bewirtungsabfälle sind getrennt nach Kunststoff, Glas, Papier und Restabfall sortenrein zu entsorgen. Abfälle und andere Güter, die nach Abschluss der Veranstaltung bzw. nach dem von der MCH festgelegten Ausräumtermin auf dem Messegelände zurückgelassen werden, werden von der MCH zu einer erhöhten Gebühr auf Kosten des Verursachers entsorgt bzw. eingelagert.

13. Was muss bei der Montage von Verkleidungen und Dekorationen beachtet werden?

Verkleidungen und Dekorationen dürfen nur aus Materialien hergerichtet werden, welche gemäss VKF-Normen schwer brennbar sind, im Brandfalle nicht tropfen und keine giftigen Gase entwickeln. Wandverkleidungen aus festem Papier sind feuerhemmend zu imprägnieren und so zu befestigen, dass sie möglichst satt aufliegen. Stroh, Schilf, Tannenreisig und anderes leicht entflammbares Dekorationsmaterial darf nicht verwendet werden.

14. Werden die Messestände generell bewacht?

Die MCH organisiert vor, während und nach der Veranstaltung eine allgemeine Hallenbewachung. Die Bewachung beginnt in der Regel mit dem Beginn der offiziellen Aufbauzeit und ist den besonderen Verhältnissen der einzelnen Hallen angepasst. Während der Veranstaltung erfolgt die Bewachung am Tag und in der Nacht. Nach der Veranstaltung bleibt die Bewachung bis zu einem von der MCH bestimmten Termin bestehen. Bei Abschluss der Veranstaltung und beim Räumen der Stände ist erhöhte Aufmerksamkeit angezeigt, da während dieser Zeit eine besondere Verlustgefahr besteht. Durch die von der MCH übernommene allgemeine Hallenbewachung wird der Ausschluss der Haftung für alle Sach- und Personenschäden nicht eingeschränkt.

15. Dürfen wir als Aussteller Objekte eigenständig an die Hallendecke montieren?

Nein. Alle direkt mit der Hallendecke verbundenen Aufhängungen (Träger, Klammern, Stahlseile) dürfen aus Sicherheitsgründen nur durch die offiziellen Vertragspartner der MCH montiert werden.

16. Wann wird auf- und abgebaut?

Aufbauzeiten für Standbauer

Samstag, 26. August 07.00 – 22.00 Uhr
Sonntag, 27. August 07.00 – 22.00 Uhr

Aufbauzeiten für Aussteller

Montag, 28. August 07.00 – 22.00 Uhr

Abbauzeiten für Aussteller

Mittwoch, 30. August 17.30 – 22.00 Uhr
Donnerstag, 31. August 07.00 – 12.00 Uhr

Kein Aufbau am Freitag vor der Messe möglich!

 

Hier geht’s zum Anfang!